Migration

Wenn Personen, Gruppen oder Gesellschaften ihr Lebensumfeld, im geographischen und sozialen Raum, dauerhaft wechseln, so spricht man von Migration.

  • Internationale Migration
Wenn von Migration die Rede ist, geht es generell um den Wechsel des Wohnsitzes von einem Land in ein anderes.

  • Push- und Pull-Faktoren
    • Push: engl.: „to push“, „drücken, stoßen“
      • Eine Person wird von seinem eigentlichen Wohngebiet weggedrückt bzw. weggestoßen.
    • Pull: engl.: „to pull“, „anziehen“
      • Eine Person wird von einem anderen Wohngebiet wortwörtlich angezogen.

    • Push- und Pull-Faktoren sind ausschlaggebend für Migration

    • Es gibt unterschiedliche Push-Faktoren, einige davon wären:
      • Politische-Faktoren
      • Wirtschaftliche-Faktoren
        • Arbeitslosigkeit
        • Zu geringes Einkommen
      • Soziale-Faktoren
        • Religiöse Verfolgung
        • Armut

Quellen

WKO: Schlüsselfaktor Migration (11.12.2013)
Österreichische Migrationsplattform (11.12.2013)
Demokratiewebstatt: Zwischen Flucht und Migration (11.12.2013)
Migrationssoziologie (11.12.2013)

Siehe auch:

Integrationspolitik
Asyl
Integration
Integrationsmöglichkeiten
Kulturelle Vielfalt durch Migration

Zu dieser Seite haben beigesteuert: CM , Katha , Team PoliPedia und Sahin Cakmak .
Seite zuletzt geändert: am Mittwoch, 11. Dezember 2013 15:44:29 von CM.


(Eintrag ist während des Polipedia Workshops verfasst worden)
In Österreich leben derzeit circa 8,4 Mio. Menschen, von denen 10,5 % ausländische Hintergründe haben. Sie spielen eine große und wichtige Rolle in der österreichischen Wirtschaft. Von Ihnen werden meistens die unangenehmen Arbeiten erledigt, wie zum Beispiel: Reinigungskraft, Hilfsarbeit und schwere körperliche und gesundheitsschädliche Arbeit. Würden diese notwendigen Tätigkeiten nicht ausgeführt werden, wäre Österreich in diesen Bereichen unterbesetzt, und wäre wirtschaftlich nicht in der Lage den derzeitigen relativ hohen Stand zu halten.

Stefanie 17
Tamara 16
Pinar 18
Sabine 17