Wählen ab 16

Mit der Wahlrechtsreform 2007 hat der österreichische Nationalrat beschlossen, dass das Wahlalter gesenkt wird: Wählen ab 16 Jahren gilt für österreichische StaatsbürgerInnen bei folgenden Wahlen:
Bei Wahlen zum Europäischen Parlament und Gemeinderatswahlen dürfen auch alle EU-BürgerInnen ab 16 Jahren mit Hauptwohnsitz in Österreich teilnehmen.
2007 wurde auch das passive Wahlrecht von 19 auf 18 Jahre für folgende Wahlen gesenkt
Nur bei der Wahl zum Bundespräsidenten/zur Bundespräsidentin dürfen ÖsterreicherInnen erst ab 35 Jahren kandidieren.

Quellen

Bundesministerium für Inneres (10.6.2013)
https://www.help.gv.at/Portal.Node/hlpd/public/content/32/Seite.320210.html (10.6.2013)
http://www.bmwfj.gv.at/Jugend/Jugendbeteiligung/waehlenmit16/Seiten/default.aspx (10.6.2013)

Links

http://www.meinparlament.at/

Weitere Information

"Jugend Wählt" Eine Informationssite der 5AX und der 5CN der HTL Rennweg, Wien



Zu dieser Seite haben beigesteuert: CM , Gustav Graf (Admin) , Katha , KATARZYNA ORCZYKOWSKA , Georg Heller , Team PoliPedia und Petra Mayrhofer .
Seite zuletzt geändert: am Montag, 10. Juni 2013 11:31:25 von CM.














Es ist kein Geheimnis, dass die meisten Jugendlichen unter 18 Jahren keine eigene Meinung zur Politik haben und daher die politische Anschauung der Eltern übernehmen. Eine so unüberlegte Stimme geltend zu machen finde ich sehr unklug und nicht richtig. Zwar gibt es zweifellos viele Jugendliche die schon mit 16 oder sogar noch früher in der Lage sind, sich darüber eine eigene, unabhängige Meinung zu bilden. Der Großteil kann/will dies jedoch leider nicht(!) und deshalb fände ich es besser, wenn das Wahlrecht wieder auf volljährige Personen beschränkt wird. Viel zu oft, wenn ich in der Straßenbahn sitze und andere Jugendliche über die Wahl reden höre, denke ich mir: „Diese Person soll wählen dürfen?“



Ich glaube ebenfalls nicht das es sinnvoll ist 16 jährige wählen zu lassen.
Ich bin auch 16 jahre alt und durfte daher bei der letzten Nationalratswahl bereits wählen. Um ehrlich zu sein, ich habe noch nicht wirklich viel Ahnung von Politik und ich bin mir sicher das es den meißten Jugentlichen ähnlich geht. Politik wird in der Regel an österreichischen Schulen erst lange nach dem 16 Lebensjahr gelehrt. Dadruch sind Jugentliche uninformiert und als wähler beeinflussbar, was von den Partein schamlos ausgenutzt wird.

Daher vertrete ich die Meinung, dass 16 jährige zum wählen zu jung sind.



Ich muss mich der Meinung von gerger 3ahwii anschließen. Ich finde das es für viele Schüler noch zu früh ist zu wählen weil sie einfach noch keine Ahnung von der Politik haben. Andererseits bin ich sehr froh das ich schon mit 16 wählen durfte, weil mir wichtig war was wir für eine Regierung haben und ich meine Meinung durch die Wahl äußern wollte. Ich hoffe das alle denen die Wahl nicht sehr wichtig ist, auch nicht wählen gehen da sonst die Wahl der Anderen immer weniger wert wird.


Seite: 5/7  [nächste]
1  2  3  4  5  6  7